iStock_000020591706Small.jpg

Blog: Lohnsteuerrecht

Blog: Thema Lohnsteuerrecht

Matthias Janitzky ist im Lohnsteuerreferat der Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen tätig. In sein Aufgabengebiet fällt u. a. auch die Organisation und Mitdurchführung von Fortbildungsveranstaltungen im Lohnsteuerbereich (Lohnsteuer-Außenprüfung und Arbeitgeberstellen). Er hält Vorträge an der Fortbildungsakademie der Finanzverwaltung NRW und ist nebenberuflich als Referent und Autor tätig.

Ihr Ansprechpartner

Matthias Janitzky
Blogger bei rehm
E-Mail:
service@rehmnetz.de
Telefon:
0800 2183-333
16.10.2017
1 Kommentare
Ausstellung von elektronischen Lohnsteuerbescheinigungen

Die FinVerw hat Ende September ihr Änderungsschreiben zur Ausstellung von elektronischen Lohnsteuerbescheinigungen ab 2018 veröffentlicht. Gegenüber dem letzten Ausstellungsschreiben aus 2015 für Kalenderjahre ab 2016 ergeben sich zwar keine gravierenden, aber dennoch ein paar kleinere Anpassungen, die es zu beachten gilt. Insbesondere auf eine Anpassung lohnt sich ein besonderer Blick.

02.10.2017
0 Kommentare
Individuelle Zuzahlungen des Arbeitnehmers zur PKW-Nutzung

Mit Datum 21.09.2017 hat die FinVerw auf drei aktuelle BFH-Urteile in diesem Bereich reagiert und die Rahmenbedingungen in einem BMF-Schreiben festgelegt, auf welche Weise vom Arbeitnehmer selbst getragene Aufwendungen bei der Überlassung eines Firmenwagens zu berücksichtigen sind. Das zu dieser Thematik bereits bestehende BMF-Schreiben vom 19.04.2013 wurde zeitgleich aufgehoben.

25.09.2017
0 Kommentare
Geschenke von Geschäftspartnern an Arbeitnehmer

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft, sagt ein deutsches Sprichwort. Manch einer fügt dem noch hinzu -  große verderben sie auch nicht! Wie auch immer, kleine Aufmerksamkeiten helfen, die Beziehungen in der Familie oder unter Freunden zu fördern. Was im Privaten gilt, gilt in der Regel auch im Arbeitsleben. Allerdings möchte der Fiskus auch hierbei grundsätzlich nicht leer ausgehen und zwar immer dann, wenn zwischen Geschenk und Arbeitsleistung ein Veranlassungszusammenhang besteht. Ein Geschenk ist IMMER gratis - manchmal ist es auch umsonst, gilt hier nicht uneingeschränkt.

11.09.2017
0 Kommentare
Deutschkurse für Flüchtlinge

Nach Erkenntnissen der Bundesregierung werden rund eine halbe Million Flüchtlinge von Jobcentern und Arbeitsagentur als arbeitssuchend betreut. Zudem biete fast jeder zehnte Betrieb Flüchtlingen einen Praktikumsplatz oder eine Ausbildung an. Zieht man daraus den Umkehrschluss bedeutet das nichts anderes, als das mehr als 90 Prozent der Betriebe im Inland aktuell davon Abstand nehmen, Flüchtlinge in ihrem Betrieb zu beschäftigen. Ein Grund, warum viele Arbeitgeber Flüchtlingen keine Beschäftigungsmöglichkeit bieten, mag auch in deren mangelnden Sprachkenntnissen begründet sein.

28.08.2017
0 Kommentare
Verfassungsmäßigkeit der Entfernungspauschale

Mit Beschluss vom 15.11.2016 (VI R 4/15) erkannte der BFH keine verfassungsrechtlichen Bedenken, dass durch die Entfernungspauschale sämtliche gewöhnlichen wie außergewöhnlichen Aufwendungen für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte abgegolten werden. Gegen diesen Beschluss legte der Steuerpflichtige unmittelbar danach Verfassungsbeschwerde ein (2 BvR 308/17).

14.08.2017
0 Kommentare
Die (noch) nebulöse Welt der Nettolohnoptimierung

Nimmt man die Fülle der in der Regel inhaltsgleichen bzw. inhaltsähnlichen Anträge von Beratungskanzleien auf Erteilung einer Anrufungsauskunft, die in den letzten Jahren in den Finanzämtern eingegangen sind, als Maßstab, erfreuen sich Gehaltsumwandlungs- bzw. Nettolohnoptimierungsmodelle in der Praxis großer Beliebtheit. Bekanntes Ziel dieser Modelle ist die Ersparnis von Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen durch eine als Ergänzung/Änderung zum bestehenden Arbeitsvertrag vorgenommene Reduzierung des Bruttoarbeitslohns unter gleichzeitiger Gewährung steuerfreier bzw. pauschal zu besteuernder Vergütungsbestandteilen. Inwieweit diese Modelle – zumindest in Teilen – einer gerichtlichen Überprüfung standhalten, hatte kürzlich das FG Rheinland-Pfalz (2 K 1180/16) zu entscheiden.

31.07.2017
0 Kommentare
Sommerzeit

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Man freut sich auf schönes Wetter und eine entspannte Zeit. Zahlt der Arbeitgeber dann an seine Arbeitnehmer auch noch ein Urlaubsgeld, steht einem gelungenen Urlaub eigentlich nichts mehr im Wege. Leider bleibt nach Abzug von Steuer und Sozialversicherung nicht selten nur noch die Hälfte übrig. Besteht im Unternehmen kein arbeitsrechtlicher Anspruch auf Urlaubsgeld (z.B. durch Tarifvertrag oder einer Betriebsvereinbarung) lohnt insofern ein Blick auf eine mögliche Alternative.

17.07.2017
0 Kommentare
Milliardengeschäft Schwarzarbeit

Alle vier Jahre veröffentlicht die Bundesregierung die Erfahrungswerte der Kontrollbehörden bei der Bekämpfung der illegalen Beschäftigung. Anfang Juni diesen Jahres war es wieder soweit. Das Bundeskabinett veröffentlichte den nunmehr dreizehnten Bericht über die Auswirkungen des Gesetzes zur Bekämpfung der illegalen Beschäftigung (BT-Drs. 18/12755).

03.07.2017
0 Kommentare
Steuerfreiheit von Entschädigungszahlungen nach dem AGG

Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität sanktioniert seit über zehn Jahren das allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Als Rechtsfolge einer Verletzung des Benachteiligungsverbotes haben Betroffene u.a. einen Anspruch auf Schadensersatz bzw. Entschädigung. Hierbei wird klar zwischen dem Ersatz eines durch die Benachteiligung entstandenen materiellen Schadens (Schadensersatz) und dem Ausgleich eines immateriellen Schadens (Entschädigung) unterschieden. Diese Unterscheidung wirkt sich auch auf die steuerliche Behandlung der Zahlung aus.

21.06.2017
0 Kommentare
Nutzung eines Privatflugzeugs als abzugsfähige Reisekosten?

Glaubt man dem Liedermacher Reinhard Mey, ist die Freiheit über den Wolken grenzenlos. Grenzen setzt jetzt aber der BFH in seinem Urteil VI R 37/15 vom 19.01.2017. Wird aus bloßer Freude am Fliegen, das selbst gesteuerte Privatflugzeug für Dienstreisen anderen Verkehrsmitteln vorgezogen, berühren die Aufwendungen des Steuerpflichtigen dessen Lebensführung und können nicht vollumfänglich als Werbungskosten abgezogen werden.

Die richtige Expertise...

Hinter rehmnetz.de steht die Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm mit einem breiten Experten-Netzwerk.

...für aktive Praktiker...

Fach- und Führungskräfte aus den unterschiedlichen Bereichen finden hier Lösungen und Arbeitshilfen.

... im öffentlichen Sektor!

Tarifrecht, Arbeitsrecht, Lohnsteuerrecht und mehr. Wir bieten ein breites Produktangebot zu relevanten Rechtsthemen.

Copyright © Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm 2017