Auswahlverfahren nach dem BGleiG

Ein-Tages-Seminar

Torsten von Roetteken 

Wie können alle besser am gleichen Strang ziehen, ohne Möglichkeiten "verpuffen" zu lassen?

14.11.2017 | Berlin

420,00 €

Alle Preisangaben inkl. MwSt.


Berlin

14.11.2017

Beginn 9:00
Ende 17:15

 



Am 1. Mai 2015 ist die Novelle des Bundesgleichstellungsgesetzes in Kraft getreten. Mit dem neuen BGleiG soll die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in allen Bereichen des Bundes erreicht werden.
Auswahlverfahren sind ein wichtiges Tätigkeitsfeld für Gleichstellungsbeauftragte. Hier gilt es, die Fallstricke zu kennen und Benachteiligungen wegen des Geschlechts zu vermeiden.


Inhalte:

  • Besetzbarkeit eines Arbeitsplatzes – Begriff des Arbeitsplatzes
  • Ausschreibungsgebote
  • Gestaltung von Ausschreibungen
  • Einladung zu Bewerbungsgesprächen
  • Tätigkeit und Zusammensetzung von Auswahlkommissionen
  • Ausrichtung auf die Anforderungen des zu besetzenden Arbeitsplatzes und insoweit zu beachtende Benachteiligungsverbote
  • Qualifikationsermittlung und -vergleich
  • Anwendungsbereich der Entscheidungsquote
  • Anwendung der Entscheidungsquote
  • Schützenswerte Belange in der Person eines Bewerbers/einer Bewerberin
  • Dokumentation der Auswahlentscheidung durch die Dienststelle
  • Informations-, Mitwirkungs- und Teilnahmerechte der Gleichstellungsbeauftragte im Auswahlverfahren und bei dessen Abschluss
Produkt bewerten

Für dieses Produkt liegen noch keine Bewertungen vor.

Die richtige Expertise...

Hinter rehmnetz.de steht die Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm mit einem breiten Experten-Netzwerk.

...für aktive Praktiker...

Fach- und Führungskräfte aus den unterschiedlichen Bereichen finden hier Lösungen und Arbeitshilfen.

... im öffentlichen Sektor!

Tarifrecht, Arbeitsrecht, Lohnsteuerrecht und mehr. Wir bieten ein breites Produktangebot zu relevanten Rechtsthemen.

Copyright © Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm 2017